Te Puia

Wir haben in Rotorua das Te Puia besucht. Das ist ein Gelände, auf dem nicht nur ein aktiver Geysir existiert (ursprünglich waren es drei), sondern auch verschiedene „Mud Pools“ (Also Schlamm-Becken), heiße Quellen und eine kleine Ausstellung in das Leben der Māori.

Was kann man auf den Bildern nicht sehen? Den permanenten Geruch nach faulen Eiern 😉

Die Wächter der verschiedenen Reiche

Am Eingang zu Te Puia steht dieses Werk, welches die verschiedenen Māori-Wächter zeigt. Es heißt „Te Heketanga-a-Rangi“.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.